Mit der „girocard kontaktlos“ kommt NFC für die Masse

Sowohl Volks- und Raiffeisenbanken als auch die Sparkassen haben im Laufe des letzten Jahres laut eigenen Angaben 14 Millionen Bankkarten mit NFC-Funktionalität ausgegeben, die bis diese Woche faktisch noch niemand nutzen konnte. Bis auf wenige Pilotprojekte/-regionen (wie Kassel) akzeptierte kein Händler bundesweit diese „WLAN-Karten“, doch das hat sich diese Woche (natürlich ganz zufällig) schlagartig geändert.

Folgende Händler sind mit dabei:

  • ALDI SÜD und NORD: „sukzessive ab März“
  • Lidl: seit Ende Februar
  • Esso Tankstellen: Ende Q1/2017
  • REWE mit Penny und toom Baummärkten: ab Montag, 6. März

Kontaktlose Transaktionen mit der girocard sind bis zu einem Limit von 25€ ohne weiteres Merkmal möglich, darüber ist die PIN erforderlich um den Bezahlvorgang abzuschließen. Die girocard kontaktlos zielt also gnadenlos auf kleine Beträge ab und steht in direkter Konkurrenz zu NFC-Zahlungen per Kreditkarte. Was auch nicht unerwähnt bleiben darf: Banken wollen für nicht autorisierte Transaktionen ohne PIN-Eingabe (unter 25€) haften. Ist wohl unterm Strich billiger als mit dem Kunden drüber zu diskutieren 😉

Im Gegensatz zum bereits weit verbreiteten Verfahren von Mastercard und Visa ist die girocard kontaktlos ein feines Inselsystem der deutschen Kreditwirtschaft und wird wohl auch nicht so schnell seinen Weg in internationale Produkte wie Apple Pay oder Android Pay finden. Es wird aber nicht als Nachfolger des (meiner Meinung nach) erfolglosen girogo positioniert, das die noch erfolglosere, im Vorhinein aufzuladende Geldkarte um NFC ergänzt. Hat sich aus nachvollziehbaren Gründen der Praktikabilität außer an Zigarettenautomaten nicht durchgesetzt.

Einen aktuellen Erfahrungsbericht kann ich leider mangels einer NFC-fähigen girocard nicht liefern, hoffe aber Ende des Jahres mit Ablauf meiner aktuellen Karte eine solche zu erhalten. Bis dahin zahle ich weiterhin kontaktlos mit der Kreditkarte, die das alles bereits kann, von noch mehr Händlern und auch international akzeptiert wird.

Um dieses Zahlungsmittel in die breite Masse zu tragen, liegt es jetzt aber auch an uns Technik-affinen Kunden. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass auf lange Sicht hin sogar Bäcker kontaktlose Zahlungen – wenn auch mit der girocard – akzeptieren werden.

Mit der „girocard kontaktlos“ kommt NFC für die Masse
Markiert in:                    

Ein Gedanke zu „Mit der „girocard kontaktlos“ kommt NFC für die Masse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.